Ausweg aus der Angst

Heldenreise 5 Elemente Steine

Wenn Angst uns bedrückt und uns den Atem nimmt …

Kennst du das Gefühl, den Atem voll ängstlicher Anspannung anzuhalten, wenn du einen spannenden Krimi oder einen Katastrophenfilm ansiehst? Ich erinnere mich von früher gut an diese Mischung aus schrecklicher Faszination, Angstspannung im Bauch, angehaltenem Atem und der Beruhigung, dass es ja nur ein Film ist. Ich konnte den Fernseher ausschalten, tief durchatmen, mir klar machen, „dass es ja nur Ketchup war“ und in mein normales Leben zurückkehren. 

Doch hier und heute im Frühjahr 2020 ist es kein Film. Eine Krise erschüttert unsere Welt.

Und wir haben keinen Plan, kein Modell, wie wir damit umgehen sollen. Politik, Wirtschaft und Gesundheitssysteme sind überfordert. Sie versuchen, mit den schnellen Dynamiken klar zu kommen und Strukturen zu schaffen, die unsere Sicherheit halbwegs gewährleisten sollen. Und doch herrschen Verwirrung, Angst und Orientierungslosigkeit.

Gibt es auch in dir ein Gefühl von Angst und Unsicherheit, von Verwirrung und Orientierungslosigkeit? 

Als Traumatherapeutin weiß ich, wie tief Ängste und Unsicherheiten in uns sitzen können, und wie irrational sie uns manchmal fühlen, denken und handeln lassen. Mir ist bewusst, wieviel ängstliche Not unter diesen unvernünftig wirkenden Handlungen liegt, und wie verzweifelt die Seele versucht, dadurch ein bisschen Beruhigung zu finden. 

Viele Menschen reagieren auf gefühlte Gefahr mit Angst und geraten in Panik. Manche haben Angst vor einer Erkrankung, andere davor zu sterben. Wieder andere haben Angst davor, geliebte Menschen zu verlieren, oder vor den hysterischen Reaktionen ihrer Mitmenschen. 

Dem gegenüber stehen die Stimmen, die sagen „Macht euch doch nicht solche Sorgen! …“ Aber hilft die Botschaft „Du brauchst doch keine Angst zu haben!“, wenn man mitten drin steckt? Nein, tut es nicht! Jeder Angstpatient kennt diese vermeintlich tröstenden Botschaften, die überhaupt nicht helfen. Noch schwieriger werden Aussagen wie „Hab keine Angst, das schwächt nur dein Immunsystem.“ Hilfreich? Sicher nicht, wenn man sowieso schon Angst hat!

Aber was hilft denn wirklich bei Ängsten?

Wie können wir Ängste beruhigen statt sie zu verdrängen, sie als unnötig abzutun oder sie zu bagatellisieren? Schaut man sich im Internet um, dann findet man die unterschiedlichsten Empfehlungen. Sie reichen von Ablenkung über Durchatmen, von Meditationen über Fasten bis hin zu „Geh voll in die Angst und mitten durch, bis du hinten wieder rauskommst“.

Nach 25 Jahren psychotherapeutischer Begleitung von Menschen mit tiefen Ängsten weiß ich, dass es so einfach oft nicht ist. Es gibt keine pauschalen Antworten, die für alle gelten, sondern vielfältige Möglichkeiten, Ängste zu beruhigen und neues Vertrauen zu finden. Manchmal sind es komplexe, manchmal kreative, manchmal sogar humorvolle Wege aus der Angst raus zurück in ein Leben, in dem die Angstspannung wieder weich wird und die Seele wieder atmen kann.

Und doch gibt es trotz all der individuellen Bewältigungsstrategien gegen Angst ein paar wesentliche Qualitäten aus der Körperpsychotherapie, der Traumatherapie und der 5 Elemente Psychologie, die grundlegend hilfreich sind.

Die wichtigsten “Trittsteine” auf dem Weg aus der Angst sind:

  • Orientierung in der Wirklichkeit, um erlebte Gefahren überprüfen zu können und die Realität zu sehen statt das „Schattenmonster an der Wand“
  • Gute Verwurzelung im Körper, um dem Gefühl der bodenlosen Angst einen körperlichen Halt und Boden zu geben
  • Fähigkeit zur Regulierung von zu viel Angst, die überflutet, lähmt und handlungsunfähig macht
  • Aufbau der Fähigkeit, Angst zu fühlen, ohne sie zu verdrängen und ohne sich in Hysterie hinein zu steigern
  • Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten, um Ängste zu beruhigen, Krisen zu begegnen und ein Gefühl von Selbst-Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen
  • Unterstützung der 5 Elemente Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall, in denen sich unser gesamtes körperliches und emotionales Leben spiegelt und uns Mitte, Boden und Vitalität schenken können.

Wie können wir diese wesentlichen Qualitäten gegen Ängste in uns aufbauen und in unser Leben bringen?

Manchmal ist es schon hilfreich zu verstehen, was Angst eigentlich ist, wofür sie als natürliche Emotion gedacht ist und warum sie in manchen Menschen ein Eigenleben entwickelt, das das ganze Leben jahrelang überschatten und belasten kann. Doch Verstehen und Wissen reichen meist nicht, um die Schattenmonster der Angst zu lösen und neues Vertrauen in sich selbst und ins Leben zu finden. Dafür brauchen wir oft hilfreiche Impulse und Erfahrungen, in denen wir neuen Boden im Inneren aufbauen, damit wir wieder einen sicheren Boden unter unseren seelischen Füßen aufbauen können.

Für diese hilfreichen Informationen, Impulse und Erfahrungen habe ich 2 Angebote für dich:  

Meinen kostenfreien Mini-Workshop aus Psychologie und 5 Elemente Lehre der TCM

„Eine kleine Heldenreise – dein Ausweg aus der Angst“.  

5 Tage – 5 Elemente – 5 Impulse auf deinem Ausweg aus der Angst

In dem Minikurs wandern wir an 5 Tagen durch die 5 Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser, um zu verstehen, wie Angst eigentlich entsteht, wie sie in den 5 Elementen wirkt, und welche Impulse in jedem Element hilfreich sind, um Ängste zu beruhigen und wieder inneren Boden aufzubauen, damit Vertrauen und Lebensfreude sich wieder entfalten können.

In dem Mini-Workshop fließen meine Erfahrungen aus der Körperpsychotherapie und der Traumatherapie genauso ein wie mein Wissen aus der 5 Elemente Lehre und Ernährung, mit der wir uns tiefgreifend körperlich und seelisch unterstützen können – wenn wir die 5 Elemente kennenlernen, ihre Dynamiken verstehen und wissen, wie wir sie unterstützen und ins Gleichgewicht bringen können. Natürlich wird ein kleiner Workshop kein Zauberstab gegen tiefsitzende Ängste sein – aber ganz sicher findest du darin doch einige Impulse und Anregungen, die dich unterstützen auf deinem ganz eigenen Weg aus der Angst raus ins Vertrauen und lebendige Leben zurück. 

Wenn du mehr über einen ganzheitlichen und tiefgreifenden Ausweg aus der Angst wissen möchtest, dann mach mit in meinem Online-Kurs 

“Das Mutige Herz – dein Ausweg aus der Angst”,

in dem die 6 wichtigen „Trittsteine“ auf dem Weg aus der Angst einzeln aufgebaut werden. Es ist ein 6 Wochen Online-Kurs mit vielen Videos, Audios, Übungen und köstlichen Rezepten, um deine Ängste zu beruhigen und dir einen kraftvollen inneren Boden für ein Leben in Vertrauen und Lebensfreude aufzubauen. Alle Informationen dazu findest du unter dem Link  des Titels.

Wenn du Gedanken oder Fragen dazu hast, dann schreib mir gerne einen Kommentar.  

Jetzt wünsche ich dir eine sonnige Zeit mit innerer Ruhe und einem sicheren Gefühl von  Vertrauen in dich und das Leben. Ich würde mich freuen, wenn du diesen Artikel in deinem Freundeskreis teilst, denn zur Zeit können viele Menschen hilfreiche Impulse gegen ihre Ängste wirklich brauchen.

Schreibe einen Kommentar