November 2020 – eine Zeit der Einsamkeit, in der die Seele Wärme braucht

November 2020 – eine Zeit der Einsamkeit, in der die Seele viel Wärme braucht

Der November ist eine Zeit zwischen Herbst und Winter. Das Wetter wird trüber und die Tage kürzer. Die letzten goldenen Spätsommertage sind endgültig vorbei – jedes Jahr ein neuer Abschied von der bunten lebendigen Sommerzeit. Dieses Jahr war alles anders. Der Frühling war überlagert von der beginnenden Pandemie mit unglaublichen Herausforderungen für viele Menschen. Im Sommer gab es ein Atemholen mit Urlaubswochen, Grillfesten mit Freunden und bunter sommerlicher Lebenslust. Im Oktober gab es nochmal Herbstferien und ein bisschen Hoffnung, doch jetzt liegen wieder Ängste, Stress und Sorgen in der Luft.

Gerade dieses Jahr ist der November geprägt von sozialem Rückzug und Einsamkeit.

Wir sollen Kontakte meiden und zuhause bleiben. Es ist eigentlich eine Bewegung, die dem Metall-Element der 5 Elemente Lehre entspricht. Die Jahreszeit des Metall-Elements ist der Herbst, wenn die Natur ruhiger wird und die Bäume ihre Kraft aus den Blättern in den Stamm zurückziehen. Im Metall nehmen wir Abschied vom bunten Sommer und wenden uns dem Inneren zu und der Besinnung auf das Wesentliche. Zum Metall-Element gehören die emotionalen Themen der Trauer  und des Abschieds, des Rückzugs und der Einsamkeit.

Doch der von uns geforderte Rückzug, notwendig um unsere Gesundheit zu hüten, geht weit über die natürliche Bewegung des Metall-Elements hinaus. Wir brauchen im Herbst die liebevollen Kontakte mit unserer Familie, die Herzensbegegnungen mit unseren Freundinnen und Freunden. Wir brauchen den Kontakt zum Leben, damit wir in unserem Zuhause ruhig werden können. Wir brauchen Wärme und Licht, Warmherzigkeit und Umarmungen, gerade jetzt in der Zeit der wachsenden Sorgen und Ängste, der langen Abende und der zunehmenden Dunkelheit!

Der erste Hauch von Winter liegt in der Luft.

In der chinesischen Astrologie beginnt jetzt am 07. November 2020 der Winter. Die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Kälte breitet sich langsam aus und die Natur zieht sich in die Stille zurück. Wird dieser Winter eine Zeit der gemütlichen Warmherzigkeit? Oder wird es für viele Menschen eine Phase der Dunkelheit und der einsamen Kälte?

In den übergeordneten Energien gibt es jetzt im November im Monat des Feuer-Schweins sehr viel Wasser-Element, viel herbstliches Metall und ein kleines bisschen Feuer. Doch die Energien von Holz und Erde gehen leer aus – und sie werden uns fehlen. Das Metall-Element mit seiner natürlichen Energie des Rückzugs kann dieses Jahr viel Abschied und Trauer, Einsamkeit und Isolation bewirken. Und so viel Wasser-Element kann dazu führen, dass Ängste sich breitmachen und Kälte ins Herz einzieht. Das natürliche Vertrauen im Wasser-Element wird es schwer haben, wenn die Erde als sicherer innerer Boden fehlt. So kann der November dieses Jahr eine schwierige Zeit werden.

Diesen Herbst brauchen wir liebevolle Fürsorge und menschliche Wärme für Körper, Herz & Seele.

Ich möchte dich von Herzen einladen, gerade diesen Monat für viel warmes Licht und liebevolle Wärme in dir und deinem Leben zu sorgen. Auch wenn die äußeren Umstände gerade sind wie sie sind, so können wir doch mit dem Wissen um die 5 Elemente dafür sorgen, dass unsere Elemente im Gleichgewicht bleiben, und dass wir körperlich wie seelisch gut für uns sorgen. Diese liebevolle und weise Fürsorge ist eine der wesentlichsten Qualitäten des Erde-Elements.

Wie kannst du bewusst für die dynamische Energie deines Holz-Elements und die liebevolle Wärme deiner Erde sorgen?

Wir können unsere Elemente nicht nur über die 5 Elemente Ernährung unterstützen, sondern auch über unsere Lebensgestaltung. In unserem zurzeit laufenden Online-Kurs „Der goldene Schlüssel“ geht es genau darum, welche Impulse jedes der Elemente körperlich wie seelisch braucht, um aus dem Stress raus ins Gleichgewicht zurück zu kommen.  

Das Holz zum Beispiel braucht grüne Impulse – grüne Gemüse in der Ernährung, grüne Pflanzen zuhause und den Kontakt zur Natur. Es braucht Bewegung und Herausforderungen, Ziele, Humor und Kreativität. Die Erde dagegen braucht gelb, orange und cremefarbene Töne – in der Ernährung, zuhause, in Kerzen, Kleidung oder Deko. Die Erde braucht ein gemütliches Zuhause, in dem sie sich wohl und sicher fühlt. Sie liebt sinnliche Eindrücke wie schöne Musik, bunte Blumen und gute Düfte. Sie braucht Umarmungen, Wärme und goldenes Licht. Und sie braucht eine gute Ernährung, die sie körperlich wie seelisch wärmt und nährt. Das können leckere cremige Suppen sein, nährende Aufläufe oder Eintöpfe aus Wurzelgemüse und zuckerfreie, köstliche Nachtische. Natürlich ersetzt ein Eintopf oder ein Nachtisch nicht die liebevolle Umarmung, aber er stärkt die Erde, in der wir unsere innere Mitte finden können.  

Verwöhn deine Elemente mit einem Auflauf aus Kürbis, Brokkoli und weißen Bohnen.

Für 2 Portionen:
1 kleinerer Hokaido-Kürbis
1 Brokkoli
1 Tasse weiße Bohnen
5 Tassen Wasser
Olivenöl
Knoblauch, Ingwer
frisches Bohnenkraut
Salz, Pfeffer, eine Prise Chili

Dieser bunte Auflauf verwöhnt deine Erde mit viel Wärme, erfrischt dein Holz durch das fröhliche Grün darin und beruhigt ein frierendes, ängstliches Wasser-Element. 

Die weißen Bohnen über Nacht einweichen. In frischem Wasser 4 – 5 Stunden köcheln, bis sie ganz weich auf der Zunge zergehen.

Den Kürbis in kleine Würfel schneiden und im Backofen 25 Min. bei 180° backen.

Den Brokkoli 5 Min. andünsten.

Alles zusammen in eine Auflaufform geben. Das Olivenöl mit Knoblauch, geriebenem Ingwer, frischem Bohnenkraut oder Majoran und den Gewürzen mixen und über den Auflauf geben. Bei 180° nochmal 20 Min. backen.

Oder umarme dein Seelchen mit einer feinen süßen Birnencreme, die dein Lungen-Qi stärkt. 

Für 2 Personen: 

300 ml Birnensaft

2 – 3 Birnen

3 – 4 getrocknete Pflaumen

2 – 3 Sternanis

2 – 3 EL Kuzu

200 ml pflanzliche Sahne

2 EL dunkles Mandelmus

Die Pflaumen in kleine Stücke schneiden und 1 Stunde im Birnensaft einweichen.

Die Birnen in Stücke schneiden, in den Birnensaft geben und mit dem Sternanis 20 Min. köcheln lassen.

Kuzu in kaltem Wasser anrühren und in den kochenden Saft geben bis er schön andickt. Abkühlen lassen.

Die Sahne schaumig schlagen (sie wird nicht fest wie normale Sahne, sondern nur luftig). Unter den abgekühlten Birnenkompott rühren und 1 – 2 Std. kaltstellen.

Mit dunklem Mandelmus mischen.

Wenn du deine Elemente genauer kennenlernen möchtest und wissen willst, wie du sie nicht nur über deine Ernährung, sondern auch über deine Lebensgestaltung in ihrer Kraft und Energie unterstützen kannst, dann schau dir mal unseren Online-Kurs “Der Goldene Schlüssel” an. Weil ich immer wieder gefragt werde, ob man noch mit einsteigen kann, lassen wir die Anmeldungen einfach noch im laufenden Kurs offen. Man kann wunderbar noch mitten drin einsteigen und hat lebenslang Zugriff auf alle Inhalte.

Und wenn du mehr darüber wissen  möchtest, wie du deine Energie in Körper, Herz & Seele mit den 5 Elementen unterstützen und “lebendigen” kannst, dann schau dir unseren “Energy-Talk” an, den ich jeden Monat mit Steffi Kroll zusammen mache. (Diesen Monat werden wir ihn erst ab dem 14.11.20 hochladen können, aber er lohnt sich 😊). Darin erzählen wir dir aus den Welten von Feng-Shui, chinesischer Astrologie, Psychologie und 5 Elemente Ernährung, was jetzt im November energetisch los ist und wie du gut für dich und deine Lieben sorgen kannst. 

Jetzt wünsche ich dir einen sanften, ruhigen und liebevoll warmherzigen November. Bleib gesund in Körper, Herz & Seele und verwöhn dich mit Wärme, Licht und Zuwendung.

Alles Liebe, deine Birgit

Ein Gedanke zu „November 2020 – eine Zeit der Einsamkeit, in der die Seele Wärme braucht“

Schreibe einen Kommentar