Lebendige deine Energie – zarte junge Lebenskraft für Körper, Herz & Seele

Wenn Schneeflocken und Marienkäfer zusammen fliegen

Die Sonne wird schon wunderbar warm – und dann liegen plötzlich wieder weiße Flocken auf den Gehwegen und es ist wieder Eis auf den Autoscheiben. In den letzten Tagen sehe ich immer wieder voller Freude Marienkäfer, die plötzlich herum fliegen. Und im Garten summen die ersten Hummeln an den sonnengelben Forsythien meiner Nachbarn. Haben wir denn nun schon Frühling? Oder ist es immer noch später Winter, und die ersten Frühlingsboten verirren sich ein bisschen in den Spätwinter hinein?

Das Feng-Shui nennt diesen Monat „das Insektenerwachen“. Es liegt zwar noch die letzte Kälte in der Natur, aber der Winter zieht sich zurück und der Frühling breitet sich in der gesamten Natur mehr und mehr aus. Was heißt das für uns jetzt im März?

Kreativ, humorvoll und flexibel – der Monat des Hasen

Im chinesischen Kalender ist der März dieses Jahr geprägt von der Energie des Hasen. Im Februar regierte der Tiger mit seiner kraftvollen Holz-Yang-Dynamik, kämpferisch, zielstrebig und selbstbewusst. Jetzt im März lernen wir die andere Seite des Holz-Elements mit dem Hasen kennen. Er trägt auch die Holz-Energie in sich, aber in ihm lebt das Holz-Yin. Auch in darin finden wir die frische grüne Lebenskraft, die sich neu ins Leben hinein entfaltet. Aber sie ist zarter, feiner, anpassungsfähiger und beweglicher als das Holz-Yang.

Zarte Lebendigkeit des jungen Lebens

Stell dir das erste zarte Grün vor, das aus dem Winterboden heraus wächst. Darin spiegelt sich diese lebendige Mischung aus einerseits Zielstrebigkeit „ins Leben hinaus“, andererseits die Zartheit, die durch „einmal Drauftreten“ schon in ihrer Entfaltung verletzt werden kann. Auch in der Kindheit, der natürlichen Lebensphase des Holzes, finden wir diese Mischung aus sprießender Lebendigkeit und verletzlicher Zartheit.

Die Kraft des Tigers – des Holz-Yangs – liegt in der kämpferischen, selbstbewussten Durchsetzungskraft. Die Stärke des Hasen – des Holz-Yins – dagegen, liegt in seiner beweglichen Anpassungsfähigkeit. Er ist wie der Bambus, der sich im Wind wiegen und biegen kann, ohne jemals zu brechen. Er ist kreativ, humorvoll und ein bisschen abenteuerlustig mit seinen verrückten Ideen. Der Tiger hat etwas Entschiedenes in seiner Klarheit und geht geradewegs auf seine Ziele zu. Der Hase aber legt sich nicht gerne fest. Er liebt seine Freiheiten und will sich alle Möglichkeiten offen halten. So kann es sein, dass du diesen Monat immer wieder bei dir selber eine Unentschiedenheit beobachtest, in der du nicht wirklich weißt, was du eigentlich willst. Sei einfach geduldig mit dir und triff im März eher keine wichtigen Entscheidungen, wenn es nicht sein muss. Genieße einfach die weiche Beweglichkeit des Holz-Yin und den frischen Freigeist, den der Hase dir bringt, bis die Energien sich wieder ändern.

Im chinesischen Kalender gibt es die Kalendertiere, die in sich bestimmte Elemente tragen. Und sie sind wechselnd je nach Monat mit einem weiteren Element verbunden. Der Hase wirkt in diesem März zusammen mit der Energie des Erdelements, das uns Boden gibt und uns mit dem Leben verbindet. Gleichzeitig ist der Erde-Hasen-März eingebettet in die Jahresenergie der Metall-Ratte, die in sich das Element Wasser trägt. Daraus entsteht auch in diesem Monat ein harmonisches Zusammenspiel von Holz-Yin des Hasen verbunden mit der Erde und dem Wasser der Ratte, die dieses Jahr mit dem Metallelement schwingt. Nur das Feuerelement wird auch in diesem Monat ein bisschen fehlen. Wie kann sich das für dich auswirken?

Das zarte Herz braucht Unterstützung

Einerseits wird dir der Hase mit seinem Holz-Yin vielleicht in einer schönen Flexibilität oder in seiner Unentschiedenheit begegnen. Andererseits könnte durch die Yin-Prägung das Feuerelement jetzt im März dünnhäutiger und empfindsamer sein als man es bei ihm manchmal vermutet. Beim Feuerelement der Seele wird oft an das strahlende Charisma gedacht, das im Feuerelement lebt, an die Kontaktfreudigkeit, die unternehmungslustigen Aktionen und die lebhafte Kommunikation. Was dabei oft wenig gesehen wird ist, dass das Herz im Feuerelement auch etwas sehr Zartes, Verletzliches hat. Ein falsches Wort, ein schräger Blick, ein Moment unerfüllter Herzenssehnsucht kann dazu führen, dass das Herz schmerzt, aus dem Gleichgewicht gerät und sich verunsichert zurückzieht.

Was dir dann gut tut ist einerseits das Feuer über das Holz zu nähren, und ihm andererseits über die Erde Sicherheit und Geborgenheit zu geben. Wie kann das aussehen? Das Holz ist im Zyklus der Elemente dem Feuer vorgelagert und nährt es. So können wir unser Feuerelement indirekt unterstützen, indem wir das Holz nähren, z.B. durch grünes Gemüse, frische Sprossen und immer mal wieder einen Spritzer Zitronensaft. Neben der Ernährung können wir das Holz auch wunderbar beleben durch viel Bewegung draußen in der grünen Natur und durch unsere Kreativität, was gerade der Hase lieben wird. Das Feuer selber möchte in der Zeit gern auch direkt versorgt und gewärmt werden, z.B. mit geröstetem Buchweizen. Den kann man köstlich kombinieren mit Obstkompotten aus dem Erdelement oder auch herzhaft mit knackig angebratenem buntem Gemüse, denn das Feuer liebt es bunt und vielfältig. Die Erde nähren wir über gekochtes Getreide, über Wurzelgemüse und zuckerfreies Süß in köstlichen Nachtischen. Gleichzeitig kann unser empfindsames Herz im Feuer in diesem Monat ein bisschen Achtsamkeit und liebevolle Zuwendung brauchen.

Auch im Metall finden wir schöne Möglichkeiten für den März. Da der Hase in seiner Freiheitsliebe manchmal wankelmütig und unentschieden wird, tun ihm Ordnung und eine klare Umgebung jetzt gut. Indem wir das Metallelement mit seinen klaren Strukturen unterstützen, findet der Hase Klarheit und Sicherheit und kann seine humorvolle Kreativität viel schöner leben. Das Metall nähren wir durch Reisgerichte, Knoblauch und Lauchzwiebeln, durch Ordnung in unserem Zuhause und indem wir uns Zeit nehmen für Struktur und Klarheit in unseren Lebensbereichen. Vielleicht hast du die Gelegenheit, ein bisschen auszumisten und neue Strukturen zu schaffen? Dann beobachte mal, wie es deinem Holz dabei geht. Es kann sein, dass es sich freier entfalten kann in seinen Ideen und Zielen, wenn es die Sicherheit durch eine gute genährte Erde und ein klares Metallelement bekommt.

Mehr über die Jahresenergien in 2020 und die Möglichkeiten, deine Energie in 2020 zu “lebendigen” erfährst du auch in meinen letzten Blogartikeln unter www.5-elemente-leben.de/lebendig-01 und www.5-elemente-leben.de/lebendig-02.  Wenn du mehr über die Energien des Feng-Shui diesen Monat wissen möchtest, dann lies Steffis Blogartikel. Du findest ihn unter www.steffikroll.com/lebendig-03

Und wenn dich unser gemeinsames Expertenwissen aus Feng-Shui und 5 Elemente Leben und Ernährung interessiert, dann schau doch auf unserem “Energy-Talk” vorbei, in dem wir dir mehr über die Energien des Feng-Shui erzählen und über die Möglichkeiten, diese Energien in dir über Ernährung und Lebensgestaltung zu unterstützen.

Jetzt wünsche ich dir viel Freude an der sprießenden Frühlingsenergie, dem feinen Humor und der lebendigen Kreativität des Hasenmonats in dir und deinem Leben.

Deine Birgit

Schreibe einen Kommentar